top of page

FRAFOS liefert Technologie für den deutschlandweit einzigen EAL4+ zertifizierten SBC

Berlin, 13. Juli 2022 – Jetzt ist es amtlich: Der gemeinsam von der FRAFOS GmbH und der secunet Security Networks AG entwickelte secunet Session Border Controller (secunet SBC) für den Schutz von VoIP-Telefonanlagen erfüllt selbst höchste Sicherheitsanforderungen (EAL4+)1. Das hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kürzlich mit dem Deutschen IT-Sicherheitszertifikat bescheinigt (Zertifizierungs-ID BSI-DSZ-CC-1089-V2-2022).

Der secunet SBC wurde gemeinsam von der in Berlin ansässigen FRAFOS GmbH und der Essener secunet Security Networks AG zum Schutz von VoIP-Diensten entwickelt. Er bewacht den Netzeingang zuverlässig und lässt sich transparent in jede bestehende IT-Infrastruktur implementieren. Dabei arbeitet der SBC in einem isolierten Container auf der secunet eigenen, hoch performanten Firewall „secunet wall“, die als sichere Plattform fungiert. Ermöglicht wird so eine vollständige Absicherung und Filterung der Datenströme auf Netzwerk-, Transport-, Sprach- und Applikationsebene. Die hohe Sicherheit wird durch die Kombination von Firewall und Session Border Controller erreicht. „FRAFOS ist stolz darauf, einen Teil der Technologie hinter dem secunet SBC liefern zu können. Dass er der einzige EAL4+ zertifizierte SBC in Deutschland ist, dokumentiert die Sicherheit unserer Technologie und ist der Beleg für die hohe Qualität und Robustheit unserer Produkte“, sagt Dr. Dorgham Sisalem, CEO von FRAFOS.


Im Rahmen der RSA Conference 2022 in San Francisco, USA, übergab Arne Schönbohm, Präsident des BSI (links), die CC EAL4+ Zertifikate für secunet wall und SBC Container an Axel Deininger, CEO von secunet. © secunet


Der secunet SBC hat sich als Standard-VoIP-Sicherheitslösung für alle Unternehmen und Behörden etabliert, die höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen müssen. Neben seinen einzigartigen Sicherheitsmerkmalen kann der secunet SBC mit WebRTC-Unterstützung, zentralem Management, dem neuen Zero Trust VoIP Security Monitor und Aufzeichnung mit SIPREC erweitert werden. Er eignet sich damit für all jene Einsatzszenarien, bei denen es auf höchste Sicherheit in der Telefonie ankommt.

1EAL 4 augmentiert mit ASE_TSS.2, ALC_FLR.2 und AVA_VAN.5



Der secunet SBC schützt vor Sicherheitsrisiken bei der VoIP-Telefonie. © secunet

Über FRAFOS Die FRAFOS GmbH ist mit ihren zukunftssicheren WebRTC- und Session-Control-Lösungen, wie dem Session Border Controller (SBC), ein langjähriger Anbieter von VoIP-Sicherheitslösungen für höchste Qualitäts- und Sicherheitsansprüche in Deutschland. Flaggschiff des 2010 gegründeten Unternehmens ist der beeindruckend flexible ABC SBC. Als Bestandteil des secunet SBC wird die FRAFOS Technologie als die Standard-SBC-Lösung für sicherheitsorientierte öffentliche Einrichtungen in der Bundesrepublik eingesetzt und fungiert dort als Firewall für VoIP-Anlagen. FRAFOS bietet sie in Kooperation mit dem führenden Cybersecurity-Unternehmen secunet Security Networks AG als einzige vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierte VoIP-SBC-Premiumlösung für maximale Sicherheitsanforderungen (EAL4+) an.


Über secunet secunet ist Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen. In einer zunehmend vernetzten Welt sorgt das Unternehmen mit der Kombination aus Produkten und Beratung für widerstandsfähige digitale Infrastrukturen und den höchstmöglichen Schutz für Daten, Anwendungen und digitale Identitäten. secunet ist dabei spezialisiert auf Bereiche, in denen es besondere Anforderungen an die Sicherheit gibt – wie z. B. Cloud, IIoT, eGovernment und eHealth. Mit den Sicherheitslösungen von secunet können Unternehmen höchste Sicherheitsstandards in Digitalisierungsprojekten einhalten und damit ihre digitale Transformation vorantreiben. Über 1000 Expert*innen stärken die digitale Souveränität von Regierungen, Unternehmen und der Gesellschaft. Zu den Kunden zählen die Bundesministerien, mehr als 20 DAX-Konzerne sowie weitere nationale und internationale Organisationen. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet. Es ist im SDAX gelistet und erzielte 2021 einen Umsatz von rund 337 Mio. Euro. secunet ist IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland und Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit.

Weitere Informationen:

united communications GmbH Peter Lindheim / Manfred Großert Am Treptower Park 28 - 30 Schuckert-Höfe, Haus A 12435 Berlin

Tel.: +49 30 789076 - 0 E-Mail: FRAFOS@united.de www.united.de

oder

FRAFOS GmbH Juliana Sisalem Bismarckstr. 10-12 10625 Berlin

Tel.: +49 30 57706930 E-Mail: juliana.sisalem@frafos.com www.frafos.com

188 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page